Wildäsungen beginnen zu wachsen

Die Anfang Mai bestellten Wildäsungsflächen werden nun sichtbar. Dank des Regens gingen die Saatgutmischungen der Stiftung Lebensraum sehr gut auf. Im Hüttener Grund wurde am Wildacker „Fuchsschwanz“ die Saatgutmischung B 5 – Schwarzwildmischung und Feldhamsterschutz ausgebracht.

Auf dem Wildacker „am Platz“ sowie die beseitigten Schwarzwildschäden am Heinzenberg wurden mit der Thüringer Blühmischung B2 wieder hergerichtet.

An unseren Wildäsungflächen ruht die Jagd konsequent. Hier soll der Verbissdruck an den

landwirtschaftlichen Flächen verringert werden.

Wir arbeiten konsequent ohne Pflanzenschutzmittel.

 

Deine Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.