Ein einsamer Damspießer

Damspießer5

So genießt man den Feierabend: An einem warmen Frühlingstag auf einem Hochsitz am Waldrand. Das dachte sich wohl auch ein einsamer Damspießer, der gestern am frühen Abend im Revier unterwegs war. Ruhig trat aus der Dickung um bei den letzten Sonnenstrahlen des Tages auf einer Lichtung zu äsen.

Damspießer4

Als Damspießer bezeichnet man einen männlichen Damhirsch, dessen Geweih nur aus zwei nicht vereckten oder verbreiteten Stangen besteht. Solche Geweihe sind für Damhirsche vom 1. Kopf typisch, können aber auch bei älteren Hirschen auftreten.

Damspießer1

Merkmale: Pflanzenfresser, Wiederkäuer, helles geflecktes Sommerfell, fast schwarzes Winterfell mit undeutlichen Flecken, Schaufelgeweih, Körpermaße: bis 1,70 m lang, Schulterhöhe bis 1 m, Gewicht bis 100 kg, Alter in freier Natur bis 25 Jahre.

Besonderheiten: Damwild lebt in kleineren Familien zusammen. Der Jäger bezeichnet diese als Rudel. Damwild sieht, hört und riecht sehr gut. Geweihabwurf April bis Mai, Brunftzeit Oktober bis November, Tragezeit 8 Monate, Setzzeit Juni bis Juli, Nestflüchter. Natürliche Feinde sind vor allem wildernde Hunde.

 

Kommentare sind derzeit geschlossen.